Den Fuß in die Tür – Schreiben und Veröffentlichen in Literaturbetrieb und Kulturjournalismus

– 5 CP –

In dieser Veranstaltung geht es um die Realität des literarischen bzw. journalistischen Betriebs. Der Moderator kennt als Autor den literarischen Betrieb und ist seit zwanzig Jahren Journalist. Es werden konkrete handwerkliche Regeln vorgestellt sowie Fettnäpfchen, die unbedingt zu umschiffen sind, will man in Verlagsstuben und Redaktionen als Autorin oder Autor ernst genommen werden. Ferner geht es um die (ungeschriebenen) Gesetze der Branche und das Selbstmarketing darin, inklusive Ausflügen in die praktische Rhetorik. 

Moderation: Oliver Uschmann

Termine

Der Kurs findet an folgenden Tagen jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr als Blended-Learning-Veranstaltung statt, immer samstags in Präsenz (p) und sonntags virtuell (v): 

  • 01. (p) u. 02. (v) Oktober 2022 ,
  • 08. (p) u. 09. (v) Oktober 2022,
  • 15. (p) u. 16. (v) Oktober 2022 sowie
  • 29. (p) u. 30. (v) Oktober 2022 

Obligatorische Vorbesprechung: 03. September 2022, 10:00–13:00 Uhr in Präsenz.

Sollten es die Corona-Schutzbestimmungen erfordern, findet das Modul ausschließlich online statt. 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über eCampus. Fragen zur Veranstaltung (Ablauf, Organisation) richten Sie bitte an den Dozenten, Oliver Uschmann.

Inhalte

Zu Prosa und Literaturbetrieb

  • Grundstrukturen erzählender Prosa kennen und entschlüsseln lernen. Konflikt, Prämisse, Aufbau, Einstieg
  • Charakterisierung von Figuren vertiefen und trainieren
  • Dialog-, Setting- und Plotgestaltung durchschauen und trainieren
  • Ein Auge für die Form gewinnen: Motivik, Metaphorik, Sprachmusik, Tonalität
  • Das Handwerkszeug erlernen und Fettnäpfchen vermeiden lernen: „Zeigen statt sagen“ und die sprachlichen Mittel dazu
  • Möglichkeiten des Einstiegs in den Literaturbetrieb kennenlernen: Zeitschriften, Wettbewerbe, offene Bühnen, Underground
  • Einblick in das große Geschäft: Agenten, Verlage, Messe
  • Gestalten der Exposé-Mappe und des Manuskriptes

Zu Kulturjournalismus

  • Kennenlernen der verschiedenen Textformen
  • Vertiefung „Rezension“: Kritik richtig lesen lernen und die programmatischen Grundansätze erkennen, die dahinter stehen.
  • Vertiefung „Interview“: Vorbereitung auf den Gesprächspartner, Verhalten beim Interview, Ausarbeitung zu einem Artikel
  • Vertiefung „Artikel“: Auffinden origineller Ideen zu Artikeln, Reportagen oder Reihen und Herangehensweise
  • Möglichkeiten des Einstieges in den Kulturjournalismus kennen lernen sowie Aufbau einer Redaktion und ihren Alltag.

Lernziele

  • Erzählstrukturen sowie Aufbau journalistischer Texte erkennen und dechiffrieren
  • Erzählende sowie journalistische Texte mit einem konkreten Werkzeugkasten im Gepäck selbst verfassen
  • Sich in der Branche seriös und forsch präsentieren
  • Motivation gewinnen, tatsächlich zu schreiben
  • Die mit dem Schreibprozess verbundene Frustration aushalten
  • Techniken der Arbeitsorganisation, des Zeit- und Selbstmanagements beherrschen