Fortbildungen

Nächste Fortbildungen für Lehrende:

Lese-/Schreibaufträgen in der präsenzfreien Lehre – kollegialer Austausch

Viele Lehrende haben sich bei der Umstellung auf die präsenzfreie Lehre entschieden, Lese- und Schreibaufträge einzusetzen, um die Studierenden zum Selbststudium anzuleiten. Vor der Planung des nächsten Semesters laden wir Sie ein, sich über Ihre bisherigen Erfahrungen auszutauschen, Tipps miteinander zu teilen, Fragen zu stellen und zu diskutieren – und auf dieser Grundlage vielleicht auch schon zu überlegen, welche Konsequenzen Sie für das nächste Semester ziehen wollen.

Die Treffen finden online über Zoom an folgenden Tagen statt:

  • 20. Juli 2020, 14–16 Uhr
  • 20. August 2020, 9–11 Uhr
  • 16. September 2020, 16–18 Uhr

Sie können sich bis einen Tag vor der Veranstaltung mit einer kurzen Mail an schreibzentrum@rub.de anmelden.

Portfolio also Prüfungsinstrument in der präsenzfreien Lehre (online)

In einem Portfolio stellen Studierende ausgewählte Produkte zusammen, die sie im Rahmen einer Lehrveranstaltung erstellt haben, und reflektieren ihren Lernprozess. Es kann eine sinnvolle Prüfungsform sein, wenn Sie das Selbststudium in der Online-Lehre vor allem durch Lese- und Schreibaufträge anleiten, weil so einige im Laufe des Semesters entstehende Texte auch Teil der Prüfung werden. In diesem Kurzworkshop lernen Sie die Grundlagen der Portfolioarbeit kennen und können sich bei Interesse über Ihre Ideen für ein Seminarportfolio austauschen.

17. August 2020, 14–16 Uhr

Sie können sich bis zum 12.8. mit einer formlosen E-Mail an schreibzentrum@rub.de anmelden.

 

Gemeinsames Lernen in der Online-Lehre ermöglichen (online)

Vielen Studierenden fehlt in den Zeiten der präsenzfreien Lehre der Kontakt und inhaltliche Austausch mit ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen. Indem Sie gemeinsames Lernen und Arbeiten in Ihren Veranstaltungen ermöglichen, können Sie dazu beitragen, dass das Studium nicht zu einem Selbststudium ohne Kontakt unter den Lernenden wird. Darüber hinaus ist das gemeinsame Erarbeiten von Schreib-, Lern- und Forschungsprodukten (unterschiedliche Textformen, Videos, Grafiken, Podcasts etc.) auch didaktisch sinnvoll, weil auf diese Weise u. a. Aktivität gefördert und das Aushandeln von Wissen eingeübt wird. Im Rahmen des Kurzworkshops haben Sie Gelegenheit, einen eigenen Arbeitsauftrag für gemeinsames Lernen zu entwerfen und/oder bereits erprobte Aufträge im Austausch mit anderen Lehrenden zu reflektieren.

Thematische Schwerpunkte

  • Phasen gemeinsamen Lernens sinnvoll in die Veranstaltung integrieren
  • Lernziele in den Blick nehmen, die mit der Anfertigung des gemeinsam zu erarbeitenden Produkts (unterschiedliche Textformen, Videos, Grafiken, Podcasts etc.)  verknüpft sind
  • Einsatz kollaborativer Moodle-Tools
  • Schwierigkeiten beim gemeinsamen Lernen vorbeugen
  • Kriterien für die Erfüllung der Arbeitsaufträge entwickeln und transparent machen

29. Juli 2020, 9.30–13.30 Uhr (inkl. 30 Minuten Pause)

Sie können sich bis zum 22.7. mit einer formlosen E-Mails an hochschuldidaktik@rub.de anmelden.

Lese-/Schreibaufträge entwickeln (online)

Gerade in den textintensiven Fächern können Lese-/Schreibaufträge in der präsenzfreien Lehre eine große Bedeutung haben. In diesem Workshop geht es nicht um die technische Umsetzung, sondern um die didaktische Entwicklung von Arbeitsaufträgen, durch die Studierende zu einem produktiven Selbststudium angeleitet werden. Bitte haben Sie zum Workshop einige Texte für Ihre geplante Veranstaltung griffbereit.

17. September  2020 10.00–13.00 Uhr

Sie können sich bis zum 15.9. mit einer formlosen E-Mail an schreibzentrum@rub.de anmelden.

Veranstaltungen für Lehrende auf  Anfrage:

Mini-Workshops oder ein moderierter Austausch für Gruppen ab vier Lehrenden sind zu folgenden Themen auch online möglich:

  • Studierende betreuen: Reflexives Schreiben durch Journalarbeit fördern
  • Studierende betreuen: Vom Thema zur Fragestellung
  • Texte beurteilen: Anforderungen an gute Texte diskutieren
  • Texte beurteilen: Rückmeldegespräche gestalten
  • Seminare gestalten: Schreib-/Lernaufträge sinnvoll formulieren
  • Seminare gestalten: Textfeedback anleiten
  • Seminare gestalten: Writing-to-Learn-Activities
  • Seminare gestalten: Aufträge zur Textarbeit entwickeln