Rahmenbedingungen für das Auswahlverfahren für das Fortbildungsprogramm der HD

Die Angebote der HD richten sich in erster Linie an die tariflich beschäftigten Kolleg*innen und Beamt*innen der Ruhr-Universität Bochum. Lehrbeauftragte, studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte können die Angebote nutzen, sofern noch Plätze frei sind.
In Absprache mit den jeweiligen Dozent*innen der Veranstaltungen wird in der Regel für alle Seminare eine maximale Gruppengröße angegeben. Diese ergibt sich aus didaktischen Überlegungen und vor dem Hintergrund technischer Kapazitäten wie Raumgrößen oder Anzahl von Computern in den Übungsräumen. Für alle Veranstaltungen mit einer Beschränkung der Gruppengröße sind Fristen für die Anmeldung angegeben. Für diese Veranstaltungen gelten folgende Rahmenbedingungen für das Auswahlverfahren:

I Sollte bis zur im Programm angegebenen Frist nicht die Mindestteilnehmer*innenzahl erreicht sein, fällt die Veranstaltung aus. Eine Einladung bzw. Absage erhalten Sie frühestens nach dem Anmeldeschluss.

II Sollten sich bis zur im Programm angegebenen Frist mehr Teilnehmer*innen als die angegebene maximale Gruppengröße angemeldet haben, so wird folgendes Auswahlverfahren angewandt:

  • 1. Unter den eingegangenen Anmeldungen sind als erste diejenigen zu berücksichtigen, die zu der angekündigten Zielgruppe gehören.
  • 2. Bei der Auswahl werden Bewerber*innen bevorzugt, die in früheren Seminaren schon einmal abgelehnt worden sind. Ist aus bestimmten Gründen bereits eine zweite Ablehnung erfolgt, erhält der*die Bewerber*in auf jeden Fall einen Platz (alle anderen Kriterien werden aufgehoben).
  • 3. Frauen und Männer werden bei der Vergabe der Fortbildungsplätze paritätisch berücksichtigt.
  • 4. In den Veranstaltungen sollen möglichst alle Fakultäten und Einrichtungen der RUB vertreten sein. Wenn mehrere Personen aus einem Bereich angemeldet sind, werden die Kriterien 1-3 zur Auswahl herangezogen. Sind mehr Fakultäten als Plätze vorhanden, werden Bewerber*innen bevorzugt, die aus Bereichen stammen, die bisher den Fortbildungsveranstaltungen eher zurückhaltend gegenüber standen.

III Bei mehr als sechs Personen Überhang wird geprüft, ob es möglich ist, noch einen weiteren Kurs zum selben Thema anzubieten.

Wichtig: IV Sollten Sie verhindert sein, bitten wir Sie, uns dies schnellstmöglich mitzuteilen. Bei unentschuldigtem Fehlen werden wir Ihnen bzw. Ihrem Bereich eine Ausfallentschädigung von 50 €/Tag bzw. 25 € für einen halben Tag und 50 € für eine Coachingsitzung in Rechnung stellen.