Lehrbeauftragte

Als Lehrbeauftragte/r nehmen Sie eine besondere Stellung innerhalb der Gruppe der Lehrenden ein. Wir freuen uns daher, Ihnen auch in diesem Semester das speziell für Lehrbeauftragte konzipierte Seminarangebot "Lehre kompakt“ vorstellen zu dürfen. Sie sind herzlich eingeladen, an den Seminaren von „Lehre kompakt“ teilzunehmen!

Rhetorik und Körpersprache

Inhalt

Ob in Vorlesungen, Seminaren, konkret in (Beratungs-)Gesprächen mit Studierenden,
bei Präsentationen oder beim Reden halten in der Lehrveranstaltung - es gibt unendlich viele Situationen in der Lehre, in denen wir überzeugen wollen. Wir wollen inhaltlich überzeugen, dabei aber auch „gut rüberkommen“. Denn was nützt mir die beste Rede, wenn meine Körpersprache nicht dazu passt? In diesem Seminar geht es darum, Rhetorik und Körpersprache aufeinander abzustimmen und geschickt in der eigenen Lehre einzusetzen. Wir erarbeiten das Handwerkszeug, mit dem wir in verschiedenen Kommunikationssituationen ein überzeugendes Rundum-Paket abliefern können. Anhand vieler praktischer individueller Übungen kommen wir am Ende bei einer typ- und situationsgerechten Rhetorik und Körpersprache an, die zu Ihrer Lehre passen.

Veranstaltungziele

  • Sie lernen, in verschiedenen Situationen Ihre eigene Körspersprache bewusst und passend zur jeweiligen Situation einzusetzten sowie die des Gegenübers zu deuten.
  • Sie üben Ihre Sprache zielgerichtet zu verwenden und so auch rhetorisch zu überzeugen.

Mögliche Methoden:

Impulsvortrag, aktive Übungen, Einzel- und Gruppenarbeit

Trainer/in:
Henrike Tönnes
Termin:
Samstag, 18. Januar 2020 - 9:30 bis 16:30
Anmeldeschluss:
28.12.2019
Schwierige Situationen in Lehrveranstaltungen

Inhalt

Natürlich ist es nicht so, dass alle Lehrveranstaltungen reibungslos und problemfrei ablaufen. Es kommt durchaus zu Situationen, die den eigentlichen Lehr-/Lernprozess behindern und erschweren. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Einerseits können zurückhaltende oder beteiligungsunwillige Gruppen inhaltliche Erarbeitungsprozesse erschweren, andererseits gibt es konkrete Störungen oder Konflikte in Veranstaltungen, die Lehrende und teilnehmende Studierende in problematische Situationen bringen.

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, sich in solchen Situationen lösungsorientiert zu verhalten, sind Sie in diesem Workshop richtig.

Veranstaltungsziele

In diesem Workshop werden Sie...

  • unterschiedliche Ebenen von "schwierigen Situationen" in Veranstaltungen kennenlernen und Erfahrungen mit diesen diskutieren
  • erarbeiten adäquate Lösungen für schwierige Situationen
  • erproben diese Lösungen im Hinblick auf ihre Durchführbarkeit und Praxistauglichkeit.

Mögliche Methoden

  • Kurzvortrag, Gruppenarbeit, Diskussion, Übung, Simulationen
Trainer/in:
Klaus Hellermann
Termin:
Samstag, 23. November 2019 - 9:30 bis 16:30
Anmeldeschluss:
02.11.2019
Lehrveranstaltungen planen

Inhalt

Für die Planung Ihrer Lehrveranstaltung ist ein didaktisch reflektiertes Vorgehen unerlässlich. In diesem Workshop werden am Beispiel Ihrer eigenen Lehrveranstaltung die verschiedenen Schritte der Konzeption durchgespielt: Von der Zielformulierung, der ersten Sitzung bis zum Abschluss des Semesters. Bringen Sie bitte Unterlagen aus einer aktuellen bzw. für eine Lehrveranstaltung mit. Daran wird die didaktisch geleitete Planung der eigenen Veranstaltung geübt. Außerdem ist ein Erfahrungsaustausch untereinander vorgesehen, um weitere Planungs- und Gestaltungsanregungen zu sammeln.

Veranstaltungsziele

In diesem Workshop werden Sie... 

  • die Planungsschritte einer Lehrveranstaltung anhand einer eigenen Lehrveranstaltung durchlaufen.
  • Lernziele, Lernhandlungen und Leistungsnachweise im Sinne des konstruktiven Abgleichens aufeinander ab stimmen.
  • Modelle kennenlernen, wie Kontakt- und Selbststudium verzahnt werden können.
  • Aktivierende Methoden erproben und in Ihre Lehrverstaltung integrieren.

Mögliche Methoden

Kurzinput, Einzel- und Gruppenarbeitsphasen

Trainer/in:
Eva-Maria Schumacher
Termin:
Samstag, 7. Dezember 2019 - 9:30 bis 16:30
Anmeldeschluss:
16.11.2019

 

Teaching Analysis Poll (TAP)

Das TAP ist eine Lehrauswertungsbefragung und kann als qualitative Zwischenevaluationsmethode bezeichnet werden, die als Ergänzung zur studentischen Lehrveranstaltungsbewertung dient. Sie bietet Ihnen als Lehrbeauftragte/r einen Perspektivwechsel, indem Sie mehr über die Sicht der Studierenden erfahren, ein offenes Feedback von den Studierenden erhalten und Ihre Handlungsoptionen in Bezug auf die Lehre erweitern.

Weitere Ziele und Nutzen sowie der genaue Ablauf eines TAP finden Sie hier.

Fortbildungen für Lehrbeauftragte des ZFA

In einem Kooperationsprojekt bieten das ZfW und das Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA) ein spezielles Fortbildungsangebot für Lehrbeauftragte in der Fremdsprachenvermittlung an. 
Weitere Informationen

Kinderbetreuung erwünscht?

Wenn Sie während Abend- oder Samstagsveranstaltungen des ZfW eine Betreuung für Ihre Kinder benötigen, organisieren wir gerne eine kostenlose Kinderbetreuung.
Weitere Informationen