HD27 - Feedbackprozesse lernförderlich gestalten – die Kunst konstruktiv Feedback zu geben

Veranstaltungsinhalt

Feedback kann als ein wertvolles Instrument betrachtet werden, das durch den richtigen Einsatz zu einer Verbesserung der Lehre und des Lernens beitragen kann. Voraussetzung für die positiven
Effekte auf das Lernen ist jedoch die lernförderliche Anwendung von Feedback. In diesem Workshop erhalten Sie die Gelegenheit, sich in diversen Feedbacksituationen und -rollen zu erproben sowie die eigenen Verbesserungspotentiale, z.B. für Rückmeldungen zu Abschlussarbeiten, Prüfungsleistungen oder Referatssituationen, auszuloten.

Dieser Workshop wird durch die Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Psychologie, Abt. Hochschuldidaktik und Evaluation, wissenschaftlich begleitet. Es werden anonymisiert Daten erhoben und in einer Dissertation veröffentlicht. Die Datenerhebung erfolgt unter Vergabe eines anonymisierten Codes. Die Daten werden zu Beginn (ca. 10 Min., Fragebogen) sowie mit einer Einstiegs- und Ausstiegsübung erhoben. In diesen Übungen werden Feedbackgespräche geführt, die mittels eines Diktiergerätes aufgezeichnet und verschriftlicht werden. Für die Studienteilnahme erbitten wir Ihre Zustimmung zur Datenschutzerklärung und Einwilligungserklärung (jederzeit widerrufbar). Nach dem Workshop erhalten die Teilnehmenden (anhand der Codes) eine schriftliche Auswertung über ihre Feedbackkompetenzentwicklung.

Intendierte Lernergebnisse

In diesem Workshop werden Sie:

  • Möglichkeiten zur Steuerung von Feedbackprozessen benennen
  • Befunde der Feedbackforschung kritisch hinterfragen
  • verschiedene Methoden und Techniken für lernförderliches Feedback erproben
  • Ihre Feedbackkompetenzen reflektieren und mögliches Verbesserungspotential analysieren
  • die Perspektive von Feedbackempfangenden (z.B. Studierenden) erörtern

Mögliche Methoden

Theoretischer Input, Kleingruppen- und Partnerarbeit, Rollenspiel, Reflexion- und Transferdiskussion

Für die vollständige Teilnahme an HD27 erhalten Sie 8 AE.

Termin: 
22. November 2019 - 9:00 bis 17:00
Anmeldeschluss: 
Freitag, 1. November 2019
Trainer/in: 
Jessica Schütz