HD22 - Rechtliche Grundlagen für Lehre und Prüfung

Veranstaltungsinhalt

Die Tätigkeit der Hochschuldozierenden ist eingerahmt durch etliche rechtliche Vorschriften. Dazu zählen insbesondere die jeweiligen Hochschulgesetze der Bundesländer. Diese Vorschriften können Ihren Arbeitsalltag als Lehrende/r erschweren und zu Unsicherheiten führen. Sie erhalten neben fachlichem Input die Möglichkeit, im Rahmen von Problem- und Ideensammlung in Gruppen- und Einzelarbeit sowie in Form von moderiertem Erfahrungsaustausch eigene Fragestellungen selbst zu bearbeiten und tragfähige Lösungen zu finden. Ziel des Seminars ist es, Ihnen die für Sie relevanten rechtlichen Grundlagen aufzuzeigen, um ein rechtlich sicheres Vorgehen zu gewährleisten.
Themen sind z.B.:

  • kritische Situationen in Prüfungen (Störungen oder Täuschungsversuche seitens der Studierenden, der Verlust von Klausuren oder eine zu knappe oder unsachliche Bewertung)
  • rechtliche Rahmenbedingungen von didaktisch sinnvoller Lehre
  • haftungsrechtliche Fragen, die Sie als Lehrperson souverän und angemessen bewältigen sollten

Intendierte Lernergebnisse

Nach dem Workshop können Sie:

  • Schwierigkeiten und Chancen von Projekten benennen
  • Kriterien zu Beurteilung verschiedener Leistungen im Projekt auswählen und anwenden
  • studentische Leistungen in Projekten bewerten und benoten

Mögliche Methoden

Impulsreferate, Erfahrungsaustausch, Plenumsdiskussionen, Gruppenarbeit

Für die vollständige Teilnahme an HD22 erhalten Sie 8 AE.

Termin: 
25. November 2019 - 9:00 bis 17:00
Anmeldeschluss: 
Montag, 4. November 2019
Trainer/in: 
Ass. jur. Derya Aksoy, Dr. Achim Zimmermann