HD22 - Diversitätsgerecht prüfen und bewerten

Veranstaltungsziele

Die Teilnehmenden

  • kennen unterschiedliche Aspekte von „Diversität“
  • können Prüfungsmethoden vor dem Hintergrund einer diversitätssensiblen Herangehensweise auswählen
  • beherrschen den sensiblen Umgang mit Inhalten, Sprache und Bildmaterial in Prüfungstexten
  • können Nachteilsausgleich anwenden
  • formulieren diversitätskompetente intendierte Lernziele für Ihre Lehrveranstaltung und Prüfung

Inhalte

Der Forschungs- und Lehralltag an deutschen Hochschulen entwickelt sich mehr und mehr in Richtung eines von Diversität geprägten Mikrokosmos. Das macht
Prüfungen nicht nur für die Studierenden, sondern auch für die Lehrenden zunehmend schwierig. Studierende unterschiedlicher regionaler Herkunft, unterschiedlichen
Alters, verschiedenen Geschlechts und mit unterschiedlichen gesundheitlichen Voraussetzungen sitzen gemeinsam in Prüfungen mit gleichen Lernzielen
aber verschiedenen Lernzugängen. Eine höhere Sensibilisierung der Lehrenden für diese heterogenen Voraussetzungen ist ein wesentlicher Schritt in Richtung
einer von produktiver und kreativer Diversität geprägten Hochschulwelt und inzwischen ein Muss innovativer Lehre. Der Workshop diskutiert die Möglichkeiten einer
erhöhten Diversitätssensibilität in der Lehre, insbesondere im Bereich der Überprüfung von Lerninhalten.

Veranstaltungsmethoden

PowerPoint-gestützter Vortrag der Dozentin mit interaktiven Elementen, zahlreiche Einzel- und Gruppenübungen
Für die vollständige Teilnahme an HD 22 erhalten Sie 8 AE.

Anmeldeschluss: 
Freitag, 7. Juni 2019
Termin: 
19. Juli 2019 - 11:00 bis 18:00
Trainer/in: 
Dr. Susanne Frölich-Steffen