HD16 - Schreiben in die Lehre integrieren

Veranstaltungsziele

Ideen zu entwickeln, wie Sie als Lehrende das Schreiben sinnvoll in Ihre Fachlehre einbinden können, ist Ziel dieses Workshops. Dafür

  • lernen Sie ausgewählte Grundlagen prozessorientierter Schreibdidaktik, der Entwicklung von Schreibkompetenz und ihre Bedeutung für den Wissenserwerb und die Fachakkulturation kennen
  • lernen Sie Methoden und Arbeitsweisen kennen, mit denen Sie Studierende beim Lernen und beim Schreibenlernen unterstützen können
  • entwickeln Sie Ideen für Schreibaufträge, die Sie in Ihrer Fachlehre einsetzen können

Inhalte

Schreiben kann nicht nur dazu dienen, Lernen zu dokumentieren und zu beurteilen, sondern ist auch ein besonders geeignetes Medium des fachlichen Lernens. In diesem Workshop lernen Sie Konzepte und Methoden kennen, in denen das Schreiben als Lernmedium wirkungsvoll genutzt wird, reflektieren diese und entwickeln auf ihrer Grundlage Ideen für Ihre eigene Lehre. Was sich zunächst nach größerem Aufwand anhört, hat jedoch nicht nur positive Auswirkungen für die Studierenden bzw. für ihr Lernen, sondern kann Ihnen als Lehrenden Ihre Betreuung erleichtern und auch für Ihre Lehre fruchtbar werden: Zum Beispiel werden die Texte von Studierenden besser, die Diskussionen im Seminar werden intensiver und differenzierter und die Beteiligung der Studierenden im Seminar nimmt zu, die Studierenden identifizieren sich stärker mit ihrem Fach, erfahren einen als sinnvoll wahrgenommenen Zugang zu den Seminarinhalten und erlernen sukzessive Textkonventionen.

Veranstaltungsmethoden

Praxisbezogene Kurzinputs, Austausch im Plenum, Kleingruppen- und Einzelarbeit

Für die vollständige Teilnahme an HD 16 erhalten Sie 16 AE.

Anmeldeschluss: 
Donnerstag, 18. April 2019
Termin: 
9. Mai 2019 - 10:00 bis 17:00 10. Mai 2019 - 10:00 bis 17:00
Trainer/in: 
Dr. Katinka Netzer, Maike Wiethoff