Evaluieren und Feedback

Die studentische Veranstaltungsbewertung eröffnet die Chance, die eigene Lehrpraxis aus der Perspektive der Studierenden zu betrachten. Ziel der studentischen Lehrevaluation ist es zum einen Lehrenden eine konstruktive Rückmeldung und Anhaltspunkte zur Verbesserung ihrer Lehrpraxis zu geben. Zum anderen bietet die studentische Veranstaltungsbewertung die Chance, mit den Studierenden in einen Austausch über Lehre zu treten und so regelmäßige Feedbackprozesse zwischen Lehrenden und Studierenden gemäß der Evaluationsordnung der RUB anzustoßen.

Teaching Analysis Poll (TAP)

„Kleine Änderungen - große Wirkung“, nach diesem Motto funktioniert die qualitative Zwischenevaluation mit Teaching Analysis Poll (TAP). Die Idee ist simpel: Eine Beraterin des Zentrums für Wissenschaftsdidaktik besucht in der Mitte des Semesters auf Ihren Wunsch hin Ihre Lehrveranstaltung. Während Sie den Raum verlassen, spricht sie mit den Studierenden darüber, was für sie hilfreich für ihr Lernen war, wo sie Hindernisse sehen und welche Verbesserungsvorschläge sie haben. Die mehrheitsfähigen Ergebnisse des Gesprächs werden dokumentiert.

Danach folgt ein Auswertungsgespräch, in dem die Beraterin mit Ihnen gemeinsam überlegt, welche Schlüsse Sie aus den Anregungen der Studierenden ziehen können. Diese Überlegungen besprechen Sie in einem letzten Schritt mit Ihren Studierenden und können die daraus abgeleiteten Verbesserungsvorschläge für Ihre weitere Veranstaltungsplanung nutzen. Durch das TAP regen Sie einen Austausch über Lehr- und Lernprozesse zwischen Ihnen und den Studierenden an, zeigen Ihre Wertschätzung und erhalten Impulse zur Verbesserung der konkreten Lehrveranstaltung.

Wichtig: Das TAP dient zusätzlich zur studentischen Lehrveranstaltungsbewertung mit EvaSys dazu, in Ihrem Interesse mit Ihren Studierenden in Kontakt zu kommen und gemeinsam die Lehr- und Lernsituation zu verbessern. Deshalb sind die Ergebnisse auch vertraulich und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Rückmeldegespräche zur Lehrevaluation

Für die studentische Lehrevaluation an der RUB gilt: Das Feedbackgespräch mit den Studierenden steht im Fokus und ist obligatorisch. Lehrende besprechen die Ergebnisse mit ihren Studierenden, um – auch über die einzelne Evaluation hinaus – einen Dialog zur Qualität von Lehre in Gang zu setzen.

Doch ein solches zu führen, kann Stolpersteine aufweisen. Was bedeuten die Ergebnisse und Profillinien für mich als Lehrende/r? Wie kann ich gezielt nachfragen, was die Studierenden sich wünschen würden? Wie gehe ich mit einer schlechten Bewertung um? Mit dem Film „Das Feedbackgespräch – Austausch nach der Evaluation gestalten!“ möchten wir Ihnen Möglichkeiten und Anregungen für das Gespräch geben. Expert/inn/en der RUB geben Hinweise und Empfehlungen, die Sie bei Ihrer Vorbereitung auf die Feedbackgespräche unterstützen können.

Unsere Fortbildungen

Fortbildungen zum Thema:

Fakultätsspezifische Fortbildungsangebote

Gerne entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Fortbildungs- und Unterstützungsangebote, die an den Bedarfen Ihrer Fakultät ansetzen und die spezifischen Bedingungen Ihrer Fakultät berücksichtigen. Der kollegiale Austausch über die studentische Veranstaltungsbewertung und den Umgang mit den Rückmeldungen gibt Ihnen darüber hinaus die Gelegenheit, Sicherheit und neue Impulse für Ihre eigene Evaluations- und Feedbackpraxis zu gewinnen.

Wir beraten Sie bei der Suche nach einer/m Trainer/in und unterstützen Sie bei der Organisation der Veranstaltung. Sprechen Sie uns an!

Unser Beratungsangebot

Wir unterstützen Sie gerne individuell bei der Vor- als auch Nachbereitung der studentischen Veranstaltungsbewertung. Sprechen Sie uns an! Die Beratung könnte z.B. folgende Fragen behandeln:

  • Wie setze ich die studentische Veranstaltungsbewertung in meinen Lehrveranstaltungen ein?
  • Was gilt es bei Feedbackprozessen zu beachten?
  • Wie kann ich ein gutes Rückmeldegespräch führen?
  • Wie nutze ich die Ergebnisse nachhaltig für meine Lehre?